Oktober 2013

LOVE Jihad

von Robert Prosser

„Egal, ob nach dem finalen Strich an einem Gemälde, nach dem letzten Notenzeichen einer selbstkomponierten Melodieoder dem abgeschlossenen Bau einer Apparatur, die dem Standpunkt zwischen Leber und Wolke gerecht wird: Danach müsst ihr aufs Klo rennen und Blut scheissen, weil die Leidenschaft so tief greift, dass sie sogar noch in den Gedärmen nach Emotionen wühlt. Das ist Überzeugung.“

Ein alternder Schauspieler kommt nur noch als Figur in der Welt vor, eine Thaiboxerin versucht, in ihrem eigenen und in fremdem Schmerz einen möglichen Freiheitsbegriff zu erspüren während eine Marathonläuferin sich selbst schon verloren hat. Ihnen gegenüber steht ein Attentäter: Der Grenzgänger per se, der seiner Überzeugung mehr opfern will als bloß das eigene Denken.

REGIE Katrin Jud
SCHAUSPIEL Stephan Keim, Hannah Knabl, Marco Opoku, Michaela Senn
MUSIKKOMPOSITION Kenneth Winkler
FILM Robert Gander
BÜHNE Jakob Breitenlechner
KOSTÜME Margret Wassermann
ASSISTENZ Laeticia Kremsner

FOTOS Robert Gander, Philipp Rudig

Danke an

Termine & Tickets

LOVE Jihad

Ab

18.10.2013

20:00